einfach regelmäßig im SPAM Ordner nachschauen.
Wir haben uns nämlich auch schon manchmal gewundert, warum wir von dem ein oder anderen nichts mehr gehört haben und haben dann etwas geforscht.

Die großen Provider ändern da immer mal wieder etwas.
Meist hilft es, die zu Unrecht im SPAM Ordner gelandete Mailadresse in die eigenen Kontakte auf zu nehmen.

Mails, die im SPAM Ordner landen, werden im übrigen nach 30 Tagen gelöscht.
Bei manchen Providern läßt sich dieser Zeitraum auch nicht ändern.

Besonders gut arbeitet der MailProvider mit dem t, der mich vor einiger Zeit ein paar Tage Arbeit gekostet hat.
Man will sich ja als ITler kein Blöße geben... Nachdem mir wirklich nichts mehr eingefallen ist, habe ich meinen eigenen Provider gefragt.
Die lapidare Antwort, das passiert dort öfter. Schreiben Sie eine Mail. Kommentarlos wurden danach meine Mails zugestellt.
Die machen sich solche Sorgen um die Mail-Adressen Ihrer Kunden, dass Sie dem Absender noch nicht mal mitteilen, dass die Mail nicht zugestellt werden konnte.
Sie schmeißen sie einfach weg. Der Empfänger wird natürlich auch nicht informiert.
Man stelle sich vor der Briefträger schaut sich die Post an, sagt "sieht irgendwie aus wie Werbung" und wirft sie in den Reisswolf.
Das fändet ihr dann wahrscheinlich nicht sehr lustig.

Für die, die bei dem t Mailprovider sind: wenn Ihr eine Mail vermisst, fragt erst mal dort nach.

Wenn Euch das Verhalten stört, legt Euch eine zweite Mail Adresse bei einem anderen Provider zu.
Es gibt Provider, bei denen man sehr granular einstellen kann was bei ...Verdacht passiert.
Ich bevorzuge eigenes aktives Handeln und keinen Roboter.


An dem Absender australienstammtisch-franken.de liegt das nichtl
Ich kann da auch nichts tun.
Heute
1
2

 

 

Heute 117 Gestern 250 Woche 1321 Monat 3847 Insgesamt 42589

Kubik-Rubik Joomla! Extensions